Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for September 2009

heute abend um 18 uhr findet im s8 (schloss) die 21. sitzung des studierendenparlaments der uni münster statt.

neben den berichten hat sich das präsidium folgende themen für die heutige sitzung ausgedacht und vorgeschlagen:

wahlen

  • beim top „ZWA Wahl 2009“ geht es um die wahl des zentralen wahlausschusses (zwa) für die wahlen zum studierendenparlament, den fachschaftsvertretungen (fsv) und der ausländischen studierendenvertretung (asv). es ist zu erwarten, dass es noch keine bzw. genug kandidatInnen gibt und so hat dieser top wahrscheinlich eher berichtscharakter, um die parlamentaristInnen daran zu erinnern, dass die wahlen nur stattfinden können, wenn sich ein zwa aus ihren reihen zusmmenfindet.
  • der nächste wahl-top ist genauso uneindeutig formuliert und hört auf den namen „Termin StuPa-Wahl 2009“, denn hier soll sicher auch der termin für die fsv- und asv-wahlen beschlossen werden.

pöstchen

  • es müssen noch stellvertretende sp-präsidentInnen und asta-vorsitzende nachgewählt werden.

anträge

  • „Antrag Handeln für mich“

resolutionen

  • „Resolution Studi-Card“
  • eine lustige idee soll im top „Diskussion stud. WirtschaftsprüferIn“ debattiert werden. so soll der senat studentische wirtschaftsprüferInnen bestellen, die den studiengebührenhaushalt prüfen.
  • im „Antrag Drittmittel“ wird mehr transparenz bei  der universitären drittmittel-einwerbung gefordert. an dieser stelle ist allerdings unklar wie der begriff drittmittel definiert wird, da von der öffentlichen hand geförderte projekte in der regel auch als drittmittelprojekte bezeichnet werden.

diskussionen

  • der „Antrag Transparenz“ fordert die veröffentlichung von anwesenheitslisten am ende der legislatur also pünktlich nach den wahlen, damit es die wählerInnen bis zur nächsten wahl wieder vergessen haben.
  • ein spannender top könnte der punkt „Aussprache Schlossplatz 2a“ (siehe asta-bericht) werden. wahrscheinlich aber eher nicht.
Advertisements

Read Full Post »

frauenvollversammelnd

heute um 19 uhr findet im asta die autonome frauenvollversammlung der uni münster statt.

auf der vv steht unter anderen die wahl der sprecherInnen an. die sprecherInnen werden dann vom asta-vorsitzenden zu autonomen asta-referentInnen ernannt und bilden das frauenreferat.

Read Full Post »

deutsche meldeämter verkaufen gerne die daten ihrer einwohner, an parteien, kirchen, adressbuchverlage und viele mehr. gegen diese praxis müssen die kommunen ihren bürgerInnen allerdings ein widerspruchsrecht einräumen. um auf den umgang der meldebehörden mit personenbezogenen daten hinzuweisen, veranstalten die piraten heute ein datenschutzsensibilisierungsbürokratiehappening, den sogenannten OptOutDay.

in münster treffen sich interessierte zusammen mit dem ausgefüllten optout-formular (pdf) um 17 uhr vor dem amt für bürgerInnenangelegenheiten (stadthaus 1).

Read Full Post »

bildungdiskutierend

in der kontinuität langweiliger kandidatInnenduelle oder wie es die taz ausdrücken würde „yes we gähn“ findet  heute abend eine interessante podiumsdiskussion zum thema „Turboabi und Bologna – vom Sinn und Zweck der jüngsten Reformen im Bildungswesen“ statt, zu der zwei als lupenreine bildungsexpertInnen bekannte bundestagskandidatInnen einmal mehr bevorzugt eingeladen wurden. veranstaltet wird das ganze vom bildungsstreik-bündnis münster und findet um 20 uhr im h3 (hindenburgplatz 10-12) statt.

Read Full Post »

berichterstattend

der asta der uni münster erstattet dem studierendenparlament bericht. in dem fünfseitigen „kurzen Bericht“  stellt der asta den parlamentaristInnen und der interessierten öffentlichkeit nun dar was er so treibt.

Read Full Post »

am samstag findet anläßlich des internationalen aktionstages „Freedom not Fear – Freiheit statt Angst“ in berlin eine demo gegen die ausufernde überwachung durch wirtschaft und staat statt. ab 15 uhr soll es vom potsdamer platz aus unter dem motto „freiheit statt Angst – Stoppt den Überwachungswahn!“ durch die straßen berlins gehen.

freiheit statt angst wählend

wer bei der kommenden bundestagswahl freiheit statt angst in seine wahlentscheidung einfließen lassen will, kann auf der seite bürgerrechte wählen – überwachung abwählen mit einem wahlomat seine meinung mit der der parteien abgleichen und sich darüber hinaus über parteiprogramme, überwachungsgesetze und das abstimmungsverhalten seiner parlamentaristInnen und weiteren überwachungsrelevanten details informieren.

Read Full Post »

kritischreagierend

der asta der uni münster hat ein paar kritische reaktionen zum nrw-semesterticket in seinem postfach gefunden und diese als diskussionsgrundlage auf seiner homepage veröffentlicht. der asta verbindet dies mit der bitte diese mail-kommentare zu kommentieren. dieser artikel ist der erste, bei dem der asta die kommentarfunktion freigeschaltet hat und damit eine diskussion erlaubt.

Read Full Post »