Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Januar 2009

erstberatend

die gewerkschaftliche hochschulgruppe (ghg) hat die arbeitsrechtsberatung „Campus Office“ für studierende in münster initiert, die vom dgb münster in kooperation mit dem asta der uni münster betrieben wird. die feierliche eröffnung findet am kommenden montag statt.

in dieser erstberatungseinrichtung können sich studierende zu allen rechtsproblemen aus der arbeitswelt beraten lassen:

Ob es um die Rechte und Pflichten im Job geht, Sozialversicherungsprobleme, Arbeitsverträge, Arbeitszeugnisse oder die Situation im Praktikum und studentische Beschäftigungsverhältnissen: Das Campus Office soll Studierenden bei allen typischen und weniger typischen Arbeitsrechtsproblemen zur Seite stehen.

die beratung wird jeden mittwoch von 17:30 bis 18:30 uhr in den räumlichkeiten des campus office im asta (schlossplatz 1) stattfinden.

zur eröffnungsfeier am 02.02. um 11:00 uhr im asta sind alle interessierten herzlich eingeladen!

Advertisements

Read Full Post »

das studierendenparlament der fh münster hat einen neuen asta-vorstand gewählt. Rabea Köjer wurde einstimmiger zur neuen asta-vorsitzenden, Luise von Grebe und Rabea Duscha zu stellvertretenden vorsitzenden und Sven Henrik Arnsberg zum finanzreferenten ernannt.

das programm des neuen asta wird folgendermaßen umrissen:

»Die Aufgabe des AStA ist es, weiterhin Ansprechpartner für jeden einzelnen Studierenden zu sein, ihm in seiner konkreten Situation weiterzuhelfen und sich als Interessenvertretung aller Studierenden für die Verbesserung der Studiensituation an der Fachhochschule Münster einzusetzen.«
Als große Themen für das Jahr 2009 nennt Rabea Köjer die Diskussion um die Verwendung der Studiengebühren, die Stärkung des studentischen Mitspracherechts in den Gremien der FH, die Zusammenarbeit und Vernetzung innerhalb der Hochschule und natürlich die Urabstimmung zum NRW-Semestertickt an der FH Münster im April.

Read Full Post »

der asta der uni münster weiß beim thema studiengebührenproteste offenbar nicht mehr weiter und hat für mittwoch, 28.01. um 15 uhr in der mensa am aasee zu einer vollversammlung geladen, um seine basis zu fragen:

Wie soll es weitergehen?

nachdem der asta bereits auf der letzten vollversammlung nicht so genau wusste, wo er hin soll (rein oder raus, nach vorne oder nach hinten, da bleiben oder weggehen, vielleicht doch lieber unter dem asta-pavillion verstecken, …), will er dies nun in einer weiteren vollversammlung von den studierenden wissen.

der asta stellt sich unter anderem die folgenden fragen:

  • Sollen wir uns mit der Entscheidung abfinden und damit, dass es auf absehbare Zeit Studiengebühren geben wird und aufhören immer gegen Windmühlen anzurennen?
  • Oder sollen wir weiter für freie Bildung und die Abschaffung von Studiengebühren kämpfen, wo es nur geht?
  • Wie sieht es in andern Städten und Bundesländern aus?
  • Haben wir die Chance noch etwas zu ändern und wie sollen wir das schaffen?
  • Sollen wir uns am bundesweiten Bildungsstreik im Mai beteiligen?

alle studierenden der uni münster sind dazu aufgerufen ihrem asta zu helfen und entscheidungsunterstützend auf ihn einzuwirken.

Read Full Post »

am kommenden dienstag und mittwoch soll im studierendenparlament (sp) der uni münster eine neue beitragsordnung (bo) durchgepeitscht werden. das sp soll einem nrw-freitzeitticket zustimmen, ohne dass bisher eines verhandelt wurde geschweige denn einen vertrag als abstimmungsgrundlage vorläge.

auf der vergangenen (2.) sitzung des sp hat die juso-hsg einen eilantrag auf änderung der bo einbringen wollen, der nach kurzer debatte und einer beratungspause vom sp-präsidium, höchstwahrscheinlich wegen grober formaler mängel, nicht zur beratung zugelassen wurde. dieser antrag soll auf den sitzungen am 13. und 14. januar behandelt und nach wunsch der juso-hsg verabschiedet werden.

vorgesehen ist eine anhebung des semesterbeitrags um 37,10 euro zum sommersemester 2009. damit soll der beitrag für die nrw-erweiterung des semestertickets eingepreist werden. laut parlamentaristInnen der juso-hsg habe es aber noch gar keine verhandlungen mit den verkehrsbetrieben gegeben, weil man auf einen grundsatzbeschluß des sp warte. es liege auch noch kein vertrag vor.

es erweckt den eindruck, als wollte man die studis schonmal zur kasse bitten, obwohl vollkommen unklar ist, ob oder wann die nrw-erweiterung kommt. merkwürdig ist auch, daß es zwar weder verhandlungen noch einen vertrag gibt, aber schon einigkeit über den preis hergestellt zu sein scheint…

Read Full Post »

heute abend findet um 18 uhr im s8 (schloss) die nächste (2.) sitzung des 51. studierendenparlaments der uni münster statt.

die themen:

Read Full Post »