Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Juli 2009

die ergebnisse der senats- und fachbereichratswahlen an der uni münster sind ausgezählt und veröffentlicht. in der gruppe der studierenden konnten die konservativen einheits- und tarnlisten keinen sitz halten und die linken einheits- und  fachschaftslisten alle sitze gewinnen. hopowatch präsentiert einen kurzen überblick über die wahlergebnisse.

die listenergebnisse:

  • wahlkreis 1:
    • Kritische Studierende – 819 stimmen
    • RCDS und LSI – Die Mitte!  – 811 stimmen
  • wahlkreis 2:
    • Initiative unabhängiger Mediziner – 549 stimmen
  • wahlkreis 3:
    • Demokratische Linke Liste – 934 stimmen
    • Liste unabhängiger Studierender – 707 stimmen
  • wahlkreis 4:
    • Eure NaWi-Fachschaften 638 stimmen
    • Unabhängige Naturwissenschaftler Initiative – 540 stimmen

die gewählten ordentlichen senatorInnen musste teilweise gelost werden und so stehen als gewinner die folgenden kandidatInnen fest:

  • wahlkreis 1: 006 Jäger, Cornelia – 156 stimmen
  • wahlkreis 2: 001 Hauß, Michael Konstantin – 325 stimmen
  • wahlkreis 3: 002 Schnepper, André – 263 stimmen
  • wahlkreis 4: 005 Oppelt, Katja – 135 stimmen

die wahlbeteiligung der studierenden lag bei 15,31 % und stieg sich im vergleich zum vorjahr leicht an. der anteil der ungültigen stimmen und enthaltungen blieb stabil bei fast 5% .

Advertisements

Read Full Post »

heute abend findet mal wieder eine sitzung des studierendenparlaments der uni münster statt und zwar um 18 uhr im s6 (schloss).

ob wichtige qualifizierte mehrheiten benötigende entscheidungen wie die nachwahl des präsidiums oder die verabschiedung des haushalts zu einem abschließenden ergebnis geführt werden können ist noch offen, da wechselnde mehrheiten und anwesenheiten das parlament momentan recht labil und unberechenbar machen.

die geplanten themen der sitzung kurz zusammengefasst:

  • Haushalt 2009 3. Lesung
  • Antrag FK-Konferenz 2. Lesung
  • Bestätigung von AStA-ReferentInnen
  • Wahl von stellv. AStA-Vorsitzenden
  • Wahl von stellv. PräsidentInnen

vielleicht sollte die anwesenheit und/oder das geplante stimmverhalten vor der sitzung einfach mal probehalber ausgedoodelt werden.

Read Full Post »

korrektantwortend

in der aktuellen ausgabe des semesterspiegels (ssp) findet sich ein interview mit hopowatch. offenbar kann die redaktion nicht mit kleinschreibung umgehen bzw. hat kein verständnis dafür und so musste der autor das interview nachträglich anpassen. anbei die kleingesetzten antworten für die fans. (mehr …)

Read Full Post »

vollversammlung aller münsteraner studierenden

heute abend, um 18 uhr wollen studierende aller münsteraner hochschulen im f1 (f-haus) in einer münsterweiten vollversammlung (vv) „ein weiteres Zeichen ihres Protestes setzen und gleichzeitig Weichen für echte Veränderungen im Bildungswesen stellen“.

an dieser stelle soll zum einen der vergangene bildungsstreik mit seinen forderungen aufgearbeitet und diskutiert werden und zum anderen perspektivisch das weitere vorgehen, das in arbeitsgruppen organisiert sein soll, zur diskussion gestellt werden.

das sportliche programm der vv sieht wie folgt aus:

Im ersten Teil der Studierendenversammlung soll der Protest im Vordergrund stehen. Folgende Liste von Forderungen soll diskutiert und, möglicherweise in veränderter Form, von den anwesenden Studierenden beschlossen werden:

  • Weniger Prüfungen, mehr Wahlmöglichkeiten, weniger Pflichtveranstaltungen!
  • Abschaffen der Anwesenheitspflicht in Vorlesungen!
  • Abschaffen von Studiengebühren!
  • Master auch zum Sommersemester starten!
  • Garantierte Masterplätze für alle Studierenden mit abgeschlossenem Bachelor-Studium.
  • Weniger Bürokratie! QISPOS-Probleme beheben!
  • Öffentliche Finanzierung des Bildungssystems!
  • Viertelparitäten in allen relevanten Hochschulgremien!
  • Abschaffung der Hochschulräte!
  • Ausbau von Studienplätzen und Abbau von Zulassungsbeschränkungen!
  • Festschreibung der Einheit von Forschung und Lehre!


Im zweiten Teil
der Versammlung soll Konstruktivität im Fordergrund stehen. Es werden verschiedene Arbeitsgruppen vorgestellt, denen sich die Studierenden anschließen können. Neben einer AG zur Organisation weiterer Proteste gibt es auch Arbeitsgruppen, die konkrete Verbesserungsvorschläge und alternative Konzepte für Bildungseinrichtungen erarbeiten werden.
Die Arbeitsgruppen existieren bereits. Auf der Versammlung sollen interessierte Studierende die Möglichkeit haben, sich kurz mit TeilnehmerInnen der AGs auszutauschen, um einen gemeinsamen Termin für die zukünftige Arbeit in diesen AGs zu vereinbaren und einen kleinen Einblick in die inhaltliche Ausrichtung zu bekommen.
Folgende AGs werden wir vorstellen:

  • Verbesserung von BA/MA Studienordnungen
  • Hochschulfinanzierung
  • Bildung und Gesellschaft
  • Aktion
  • Demokratie an der Hochschule

Read Full Post »

in diesen tagen flattern den studierenden der uni muenster die rückmeldungen ins haus, die durch das abdrücken von studiengebühren und sozialbeiträgen erfolgt. beim öffnen der aktuellen rückmeldungsbriefe dürfte vielen studierenden die spucke wegbleiben, denn der sozialbeitrag steigt zum kommenden semester um  37 % von 139,44 € auf 190,64 €. zusammen mit den studiengebühren muss jede/e studentIn bis zum 15.07. 465,64 € aufbringen und überweisen.

die preistreiber beim sozialbeitrag sind das studierendenwerk, über dessen beitragserhöhung bereits berichtet wurde, und das semesterticket mit der höchsten preissteigerung aller zeiten, dass nun schon 10 € über der in einer teuren vom asta in auftrag gegebenen umfrage ermittelten schmerzgrenze liegt und darüber hinaus nun noch durch das neue nrw-seti um weitere 38 € steigt.

der beitrag setzt sich wie folgt zusammen (die beiträge für das laufende semester in eckigen klammern und die beitragsempfänger in runden klammern):

  • 65,21 € [53,05 €] für das studentenwerk
  • 0,23 € [0,23 €] für die zusatzversicherung der studierenden (studierendenwerk)
  • 0,00 €  [1,00 €] für die darlehnskasse (studierendenwerk)
  • 0,00 € [1,26 €] für die kinderkrippe (studierendenwerk)
  • 0,00 € [0,40 €] für sozialbetreunung in den wohnheimen (studierendenwerk)
  • 10,65 € [11,30 €] für die aufgaben der studierendenschaft
  • 1,35 € [1,28 €] für den studierendensport (studierendenschaft)
  • 75,00 € [70,72 €] für das semesterticket (studierendenschaft)
  • 38,00 € [-] nrw-ticket (studierendenschaft)
  • 0,20 € [0,20 €] für ein hochschulradio (radioQ)

wo das wohl noch hinführt?

Read Full Post »

nikotinbewerbend

zur zeit laufen zigarettenbewerbende, adressensammelnde menschen, die mensch vielleicht auch als drückerInnen bezeichnen könnte, auf dem gelände der uni münster herum und bewerben eine große gallische zigarettenmarke. an dieser stelle stellt sich die frage, ob die uni so etwas erlauben muss und wenn ja ob sie das auch getan hat.

wenn mensch der mit gesundheit begründeten logik folgt, die zur einführung eines rauchverbots in der gesamten uni geführt hat, sollte wohl davon ausgegangen werden, dass auch ein nikotinwerbeverbot herrschen müsste.

naja, im zweifel zählt vielleicht, wie beim studentenwerk, wo solche nikotinwerberInnen auch schon gesichtet wurden, nur der schöde mammon und keine langweilig politisch korrekten gesundheitspolitischen aspekte. oder gibt es vielleicht auch einfach nur ein kleines gewissenberuhigendes pr-hintertürchen, indem vorgegeben wird, dass nicht direkt für zigaretten geworben wird sondern indirekt?

Read Full Post »