Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘fachschaften’ Category

die studierendenschaftswahlen an der uni münster haben begonnen und wie in jedem jahr hat niemand die absicht wählen zu gehen. in diesem jahr werden die studierendenparlamentswahlen fernab von sachpolitischen auseinandersetzungen von kleinen bis mittlereren skandalen und asta- und rektoratseinmischungen beherrscht.

wer die diesjährige elefantenrunde verpasst hat kann subjektive auszüge des geschehens zum beispiel in dem einen oder anderen tweet nachlesen. nachdenklich macht an dieser stelle, ob eine relevanzdebatte über’s campus radio von nöten ist, wenn nicht einmal mehr alle listen der elefantenrunde beiwohnen.

die webseiten der studierendenschaft, also auch die zwa-seiten, sind pünklich zu den wahlen in die knie gegangen und seit heute morgen down. das macht es natürlich nicht unbedingt einfacher sich umfassend über die wahlen, z.b. die antretenden kandidatInnen, zu informieren.

update: die webseite der studierendenschaft ist wieder online…

Advertisements

Read Full Post »

heute abend findet um 18 uhr im s8 (schloss) die nächste (2.) sitzung des 51. studierendenparlaments der uni münster statt.

die themen:

Read Full Post »

die studierendenschaftswahlen an der uni münster haben begonnen und wie in jedem jahr hat niemand die absicht wählen zu gehen. die möchtegern parlamentaristInnen versuchen es in diesem jahr mal mit ein bisschen mehr wählerInnenferne, indem sie die traditionelle elefantenrunde extrem spät und nun auch unter auschluss der direkten öffentlichkeit also ohne publikum durchführen.

das hauptwahlkampfthema scheint weiterhin das semesterticket zu sein. die studierenden dürfen hier unter anderem über einen vertrag abstimmen, der ihnen an der wahlurne gar nicht vorliegt:

Frage 1:
Stimmst du dem aktuellen, oben aufgeführten Vertrag zum Semesterticket bis einschließlich dem Wintersemester 2010/2011 zu?

in den erläuterung zu dieser frage stehen gerade einmal ein paar zahlen und die drohung, dass eine verneinung dieser frage den aus des semestertickets bedeuten könnte. naja, all denen, die sich für den vertrag interessieren und all allen anderen urabstimmerInnen natürlich auch, kann hopowatch nun diesen link als lesetipp empfehlen.

Read Full Post »

der zwa hat die listen mit den kandidatInnen für die studierendenparlaments-, fachschaftsvertretungs- und ausländische studierendenvertretungswahlen auf seiner homepage veröffentlicht.

Read Full Post »

in der woche vom 24.11. – 28.11.08 finden die wahlen zu den fachschaftsvertretungen (fsv), der ausländischen studierendenvertretung (asv) und dem studierendenparlament (sp) der uni münster statt. morgen abend (montag, 03.11.2008, 24.00 Uhr) läuft die frist zur einreichung von wahlvorschlägen aus.

die fachschaften wurden vom zentralen wahlausschuss (zwa) explizit aufgerufen eine liste abzugeben, da die fachschaften sonst probleme bei der legitimation und geldzuweisungen bekommen würden. ersteres ist sicherlich wahr letzteres allerdings so nicht richtig. des weiteren sollen die fachschaften die wahlen bewerben.

die listen sind, wie schon berichtet, voll in den wahlk(r)ampf eingestiegen. bei ihnen wird es eher unwahrscheinlicher sein, dass sie „vergessen“ eine liste abzugeben, obwohl es natürlich nicht das erste mal wäre, dass verwirrte parlamentaristInnen ihre liste zu spät abgeben. oder aber mal wieder vergessen wurde, alle kandidatInnen darüber aufzuklären, was es bedeutet eine einverständniserklärung zu unterschreiben.

alle studierenden können in der zeit vom 27.10. – 06.11.08 ihren status im wahlberechtigtenverzeichnis im zwa überprüfen. einsprüche dagegen sind bis zum 06.11.08, 14.00 uhr möglich.

briefwahl kann bis zum 14.11.2008 formlos bei zwa beantragt werden.

den zwa findet mensch in diesem jahr übrigens nicht im asta sondern im schlossplatz 2a, das ist in den „Baracken rechts neben dem Schloss“.

Read Full Post »

an einem institut der uni münster, das sich mit politik beschäftigt und kürzlich versucht hat mit studiengebühren finanzlöcher zu stopfen, wird ein seltsamer stil politischer kommunikation gepflegt. so scheint der (ehmalige) direktor des instituts, der noch keine zwei jahre an der uni münster war, schon seit geraumer zeit an eine andere uni gewechselt zu sein.

dies lässt sich aus den türschildern im institut erahnen und auch eine kurze google-recherche verweist auf seiten, aus denen mensch schließen kann, dass an dem wechsel etwas dran ist. über die gründe für den leisen abgang ist aufgrund fehlender offizieller meldungen nichts bekannt.

anscheinend ist der abgang eines institutsdirektors nichts besonders oder nicht so relevant, wenn auf der seite des instituts keinerlei hinweise auf diese personalie zu finden sind. alternativ könnte mensch vermuten, dass einer allgemeinen pr-strategie gefolgt wird, nach der neuzugänge öffentlichkeitswirksam laut bejubelt und abgänge heimlich still und leise unter den tisch gekehrt werden.

Read Full Post »

die fachschaftenkonferenz der uni münster kritisiert die geplante abschaffung der griechisch- und lateinkurse in einem offenen brief, den hopowatch an dieser stelle dokumentiert:

Offener Brief

Zur geplanten Abschaffung der Griechisch- und Lateinkurse an der WWU Münster

An die:
betroffenen Studentinnen und Studenten,
betroffenen Schülerinnen, Schüler und deren Eltern,
Schulleitungen im Kreis Münster,
sowie an die:
Fachbereichsräte der Fachbereiche Geschichte / Philosophie und Philologie
Senatorinnen und Senatoren der WWU

Liebe Studentinnen und Studenten, Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Damen und Herren,

mit Erschrecken haben wir am Dienstag, dem 17.06., erfahren, dass die Leitungsgremien der Universität planen, die Griechisch- und Lateinkurse für Studierende der WWU zukünftig nicht mehr zu finanzieren. Dieses Lehrangebot ist wichtig für Studierende in den Studiengängen bzw. Fächern:

  • Anglistik
  • Buchwissenschaft und Textforschung
  • Byzantinistik
  • Frühchristliche Archäologie
  • Geschichte
  • Indogermanistik
  • Klassische Archäologie
  • Klassische Philologie
  • Kunstgeschichte
  • Philosophie
  • Religionswissenschaft
  • Romanistik

Für Studierende der Theologie sowie der Fächer der Altphilologie bleibt das obligatorische Angebot bestehen.

Nicht alle Schulen bieten Latein oder gar Griechisch an und VHS-Kurse parallel zur Schulzeit sind auch nicht der Weisheit letzter Schluss. Kommerzielle Intensivkurse können sich viele Schülerinnen, Schüler und Studierende nicht leisten.
Wir bitten dringend die Lehrerinnen und Lehrer aller Schulformen, ihre Beratungspraxis gegenüber den Schülerinnen und Schülern sowie gegenüber deren Eltern zu ändern. Was geschieht mit den Schülerinnen und Schülern, die bereits darauf vertraut haben, an der WWU die notwendigen Griechisch- und Lateinkurse besuchen zu können und darum in der Schule auf die entsprechenden Fächer verzichten? Wir wissen es nicht!
Zwar wurde in den Fachbereichen verschämt der Vorschlag gemacht, man könne die Kurse ja aus Studiengebühren bezahlen, aber gemäß den gesetzlichen Regelungen darf dieses Geld nur für eine Verbesserung der Lehre ausgegeben werden, und keinesfalls, um das bestehende Angebot zu sichern.

Wir fordern die Entscheidungsträger der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster auf, ein Zeichen gegen den kulturellen Verfall der Universität zu setzten und im Interesse der jetzigen und zukünftigen Studierenden eine angemessene Finanzierung der Griechisch- und Lateinkurse sicher zu stellen.
Wer Innovationen und Exzellenz wachsen sehen will, sollte den kulturellen Nährboden dafür nicht austrocknen lassen!

Fachschaft Archäologie
Fachschaft Germanistik
Fachschaft Geschichte
Fachschaft Musikwissenschaft
Fachschaftenkonferenz der WWU Münster

Read Full Post »

Older Posts »